Skip to main content
eScholarship
Open Access Publications from the University of California

Keep Moving! Strategien der Wegmobilisierung als Teil des italienischen Migrationsmanagements

  • Author(s): Benigni, Federica
  • Pierdicca, Marika
  • et al.
Abstract

„Wegmobilisieren“ bezieht sich auf eine staatliche Praxis der impliziten Abschiebung von Migrant_innen aus dem italienischen Territorium in andere EU-Räume. Anhand grenzpolitischer Strategien im Rahmen der von Italien proklamierten Emergenza Nordafrica (Notstand Nordafrika, 2011-2013) lässt sich nachvollziehen, dass das EU-Migrationsmanagement nicht primär bzw. nicht nur auf Maßnahmen abzielt, die zum Zweck haben, Migrant_innen aus dem EU-Raum abzuschieben. Mittels der Proklamierung eines humanitären Notstands wurde eine italienische Politik des „Governing Exceptions“ gerechtfertigt, d. h. ein situatives, ad-hoc improvisiertes Management von Migrationsbewegungen, in dessen Zuge Dublin-Regelungen temporär ausgesetzt und Migrant_innen dazu aufgefordert werden, sich weiter zu bewegen. In Anlehnung an die kritische Migrationsforschung lässt sich dieses mobilisierende Management als ein Effekt der Kämpfe der Migration mit bestehenden Mobilitätsregulierungen begreifen.

Main Content
Current View